Dienstabend 4. Oktober 2017

An diesem Abend führte die Wehr Großflintbek eine Einsatzübung in der Hamburger Chaussee 25 durch. Hierfür wurden am Gerätehaus die Kameraden von der Wehrführung auf die Positionen verteilt. Dann ging es mit Sonderechten zum Übungsobjekt. Die Übungssituation war eine ausgelöste Brandmeldeanlage in der Warenannahme eines Gebäudes. Vor Ort ergab sich die Situation, dass noch mehrere Personen vermisst wurden.

Die Angrifftrupps gingen unter Atemschutz im Gebäude zur Personensuche vor. Die Wasser- und Schlauchtrupps wurden zur Brandbekämpfung und Atemschutzüberwachung eingesetzt.
Die Wasserversorgung wurde dabei vom 300 Meter entfernten Löschwasserteich zum Übungsobjekt  aufgebaut.

Das Feuer konnte erfolgreich gelöscht werden. Die Personenrettung gestaltete sich etwas schwieriger, da eine der Personen ihre Beine nicht mehr gespürt hatte und somit schonend gerettet werden musste. Nach einer kurzen Lagenachbesprechung wurden die verwendeten Materialien wieder auf den Fahrzeugen verlastet und wir fuhren wieder zum Gerätehaus. Dort wurden die Fahrzeugen wieder Einsatzbereit gemacht. Der Abend klang dann wie üblich mit einem gemeinsamem Imbiss aus.