Laternenumzug und Stationsausbildung am 01. November 2017

Am 1.November 2017 hat die freiwillige Feuerwehr Großflintbek, den jährlichen
Laternenumzug von der Firma Edeka begleitet. Mit tatkräftiger Unterstützung der
Jugendfeuerwehr und der Polizei sorgten die Kameraden für einen geregelten und sicheren
Umzug. Dank der musikalischen Unterstützung des Nortorfer Spielmannszuges haben auch die zahlreichen Teilnehmer das eher durchwachsene norddeutsche Wetter vergessen.

Beim anschließenden Übungsabend übten die Kameraden in vier Gruppen
das Anbringen des Rauchverschlusses, die Funktionsweise und Bedienung der Wärmebildkamera und des Gasmessgerätes.

An der vierten Station wurde theoretisch der taktische Einsatz des Hohlstrahlrohres vor dem Betreten eines brennenden Gebäudes besprochen. Dies ist sehr wichtig, da mit dem Öffnen einer Tür, die im Haus befindlichen Rauchgase aufgrund der Sauerstoffzufuhr durch die geöffnete Tür sich schlagartig mit einem Flashover entzünden können. Dieser aufgrund seiner Hitze sehr gefährlich für die Feuerwehrkameraden. Mit dem gezielten Löschwassereinsatz aus einem Hohlstrahlrohr, kann ein Flashover verhindert bzw. minimiert werden.