FF Kleinflintbek

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinflintbek tritt zur Leistungsbewertung Roter Hahn Stufe 5 an, 2015.

 

FF Kleinflintbek

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinflintbek zum 50-jährigen Jubiläum 1934

 

FF Kleinflintbek

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinflintbek zum 75-jährigen Jubiläum 1959

 

FF Kleinflintbek

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinflintbek zum 110-jährigen Jubiläum 1994

Jahreshauptversammlung 2017 der Freiwilligen Feuerwehr Kleinflintbek

Jonas Hoppenstedt, Monika Kramer und Florian Werdehausen wurden von Gemeindewehrführer Jürgen Greiwing befördert.

Der Tagesordnung folgend, begrüßte unser Wehrführer Heinz Gellesch alle Anwesenden und berichtete nach der Verlesung des letztjährigen Protokolls über die Einsätze und Aktivitäten der Wehr im abgelaufenen Jahr.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der Einsätze wieder leicht angestiegen. Insgesamt hat die Wehr 15 Einsätze gehabt, davon zwei Großbrände – einer auf dem Recyclinghof in Böhnhusen und einer im Flintbeker Holz – vier Kleinbrände, einen PKW- Brand, ein Mal technische Hilfe und sieben Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen.

Neben den Einsätzen war die Neubeschaffung eines Löschfahrzeuges ein großes Ziel gewesen. Nach vielen Stunden der Planung und Arbeit konnte Heinz aber nun mit Stolz und Freude vermelden, dass alles geschafft sei und wir ein MLF (Mittleres Löschfahrzeug) auf einem MAN Fahrgestell mit einem Aufbau der Firma Schlingmann bekommen.

Nach einer ausführlichen Darstellung der geleisteten Ausbildungen, Fortbildungen und sonstigen Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr wurden einige Kameradinnen und Kameraden befördert und geehrt. Julia Werdehausen wurde zur Oberfeuerwehrfrau und Monika Kramer zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Jonas Hoppenstedt und Florian Werdehausen wurden beide zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Des Weiteren wurden Uta Scheel und Michael Kramer für 10- jährige Mitgliedschaft geehrt. Bernd Liepner und Jürgen Wölffel wurden für 20-jährige Mitgliedschaft und Torsten Schröder für 30- jährige Mitgliedschaft geehrt.

Die Kameraden Söhnke Hegener, Michael Hoppenstedt und Kurt Jürgens wurden in die Ehrenabteilung verabschiedet.

Nach den abschließenden herzlichen Grußworten der Gäste klang der Abend gemütlich aus.