Feuerwehr Großflintbek

Gruppenfoto zum Jubiläum 125 Jahre

 

Feuerwehr Kleinflintbek

Antreten zur Leistungsbewertung Roter Hahn Stufe 5

 

MITGLIED WERDEN!

Werden Sie Teil unserer Feuerwehr. Ob aktives Mitglied, Mitglied der Jugendfeuerwehr oder förderndes Mitglied, wir brauchen auch Sie …

 

Katastrophenschutz

Einsatz in Kamern an der Elbe.

 

Feuerwehr Voorde

Gruppenbild anlässlich der 125 Jahrfeier am 23.05.2016

Willkommen

Willkommen auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Flintbek.

In den früher selbständigen Ortschaften Großflinbek, Kleinflintbek und Voorde wurde in der Zeit von 1884 bis 1889 in jedem Ort eine Freiwillige Feuerwehr gegründet. Diese bestanden seit dem Zusammenschluss der Dörfer zur Gemeinde Flintbek als selbstständige Ortswehren fort.

Durch den Zusammenschluss der Ortswehren Großflintbek und Voorde zur Ortswehr Flintbek im Jahr 2019, bilden heute die zwei Ortswehren Flintbek und Kleinflintbek die Gemeindefeuerwehr Flintbek mit dessen Gemeindewehrführer, welcher aus den Reihen der Kameraden der Ortswehren gewählt wird.

Zusammen mit den Freiwilligen Feuerwehren in den Gemeinden Böhnhusen, Schönhorst und Techelsdorf  bildet sich die Feuerwehr des Amtes Flintbek mit  dessen Amtswehrführer.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick in die Tätigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Flintbek geben. Sie sind herzlich eingeladen, die Seite ausgiebig zu erforschen, Fragen zu stellen und bei Interesse an einem Übungsabend teilzunehmen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer Website und hoffen auf eine baldige Wiederkehr Ihrerseits.

Aktuell

Die Wehr Kleinflintbek wächst weiter

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinflintbek rüstet sich für die Zukunft. Seit Jahresbeginn konnten 6 neue Kameradinnen und Kameraden in der Wehr begrüßt...

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2019

Zur letzten Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Großflintbek hatte der Vorstand alle aktiven Kameradinnen und Kameraden, Ehrenmitglieder...

Weiterlesen

Deutsches Feuerwehr Fitness Abzeichen

Am 30. Juni 2018 richtete der Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde erneut den Abnahme- und Kennlerntag für das deutsche Feuerwehr Fitness...

Weiterlesen

Dienstabend Freiwillige Feuerwehr Flintbek

Übungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Flintbek der Gemeinde Flintbek.

Weiterlesen

Dienstabend Freiwillige Feuerwehr Flintbek

Übungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Flintbek der Gemeinde Flintbek.

Weiterlesen

Dienstabend Freiwillige Feuerwehr Flintbek

Übungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Flintbek der Gemeinde Flintbek.

Weiterlesen

Dienstabend Freiwillige Feuerwehr Flintbek

Übungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Flintbek der Gemeinde Flintbek.

Weiterlesen

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

RSS Feed von LFV-SH.de - Aktuelles aus dem Landesfeuerwehrverband S-H


Aktuelle Meldungen vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Montag, 25. Mai 2020

Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein sucht zum 1. September 2020 eine junge, engagierte Person, im Alter zwischen 18 und 27 Jahren nach abgeschlossener Schulausbildung, die im Rahmen eines FSJ im Bereich der Jugendfeuerwehr tätig werden will.

Artikel lesen »

Mittwoch, 20. Mai 2020

Der "Feuerdrachen-Cup" im Rahmen des SH-Netz-Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal erfreut sich seit einigen Jahren steigender Beliebtheit bei den Feuerwehren.

Artikel lesen »

Freitag, 15. Mai 2020

In einem gemeinsamen Schreiben von Innenministerium und Landesfeuerwehrverband wurde ein Leitfaden für ein behutsames Wiederanfahren des Dienstbetriebes in den Feuerwehren veröffentlicht.

Artikel lesen »

Mittwoch, 13. Mai 2020

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet dir die Möglichkeit, etwas für dich und andere Menschen zu tun. Du sammelst neue Erfahrungen und hast die Chance, dich weiterzuentwickeln.Diese Erfahrungen kannst du bei der Schleswig-Holsteinischen Jugendfeuerwehr im Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein e.V. (SHJF) machen.Die SHJF ist die Nachwuchsorganisation der Feuerwehren im Land Schleswig-Holstein.

Artikel lesen »

Dienstag, 21. April 2020

NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin müssen ihre für dieses Jahr geplante Sommertour absagen. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und des damit einhergehenden Verbots von Großveranstaltungen ist eine Durchführung der Events nicht möglich. Geplant waren Open-Air-Veranstaltungen in Büsum (4. Juli), Kropp (11. Juli) Norderstedt (18. Juli), Pinneberg (25. Juli), Flensburg (1. August), Heide (15. August) und im HANSA-PARK (22. August).

Artikel lesen »

Montag, 20. April 2020

Bundesfeuerwehrarzt Klaus Friedrich hat ein Merkblatt mit der Darstellung aller Mund-Nasen-Bedeckungen und deren jeweiliger Eigenschaften erstellt. Hingewiesen sei auch auf den DFV-Blog (http://www.feuerwehrverband-blog.de/), wo viele der bisherigen Dokumente der Bundesgeschäftsstelle oder des Bundesfeuerwehrarztes zusammengefasst sind.Zum Merkblatt geht es hier:

Artikel lesen »

Donnerstag, 09. April 2020

Der Deutsche Feuerwehrverband, bzw. Bundesfeuerwehrarzt Klaus Friedrich haben zur Information und zur Einschätzung der Pandemie-Lage diverse Dokumente, Statistiken usw. zusammengefasst und in einem Blog veröffentlicht.

Artikel lesen »

KIEL. Die Schleswig-Holsteinische Landesregierung hat im Kampf gegen die Corona-Pandemie die Einschränkungen weiter präzisiert. Grundlage der heute (23. März) getroffenen Beschlüsse waren die Ergebnisse des Gespräches der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder vom vergangenen Sonntag (22. März). Die beschlossenen Maßnahmen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen Bereichen treten morgen (24. März) in Kraft.

Artikel lesen »

Hallo zusammen, ich möchte jetzt nochmal einen wichtigen Appell loswerden und auch einen wichtigen Dank an dieser Stelle loswerden. Danke möchte ich an all diejenigen sagen, die sich an die aufgestellten Regeln halten. Aber mein Appell gilt jetzt auch all denjenigen, die glauben, dass sie sich an diese Regeln nicht halten müssen. All das funktioniert nur, wenn wir alle miteinander solidarisch sind und nicht nur ein großer Teil.

Artikel lesen »

KIEL. Die Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus rechtfertigt auch unterhalb des Katastrophenalarms die Freistellung von ehrenamtlich in Hilfeleistungsorganisationen tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und die damit verbundene Entschädigung von Arbeitgebern. Das hat das Innenministerium in einem Schreiben an die Hilfsorganisationen klargestellt.

Artikel lesen »