Feuerwehr Großflintbek

Gruppenfoto zum Jubiläum 125 Jahre

 

MITGLIED WERDEN!

Werden Sie Teil unserer Feuerwehr. Ob aktives Mitglied, Mitglied der Jugendfeuerwehr oder förderndes Mitglied, wir brauchen auch Sie …

 

Katastrophenschutz

Einsatz in Kamern an der Elbe.

 

Feuerwehr Voorde

Gruppenbild anlässlich der 125 Jahrfeier am 23.05.2016

Willkommen

Willkommen auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Flintbek.

In den früher selbständigen Ortschaften Großflinbek, Kleinflintbek und Voorde wurde in der Zeit von 1884 bis 1889 in jedem Ort eine Freiwillige Feuerwehr gegründet. Diese bestehen seit dem Zusammenschluss der Dörfer  zur Gemeinde Flintbek bis zu heuten Tag als selbstständige Ortswehren fort. Gemeinsam bilden die drei Ortswehren die Gemeindefeuerwehr Flintbek mit dessen Gemeindewehrführer, welcher aus den Reihen der Kameraden der Ortswehren gewählt wird.

Zusammen mit den Freiwilligen Feuerwehren in den Gemeinden Böhnhusen, Schönhorst und Techelsdorf  bildet sich die Feuerwehr des Amtes Flintbek mit  dessen Amtswehrführer.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick in die Tätigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Flintbek geben. Sie sind herzlich eingeladen, die Seite ausgiebig zu erforschen, Fragen zu stellen und bei Interesse an einem Übungsabend teilzunehmen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer Website und hoffen auf eine baldige Wiederkehr Ihrerseits.

Aktuell

Kleine Olympiade

An unserem letzten Dienstabend erwartete uns ein Wettkampf mit den Basics der Feuerwehrarbeit...

Weiterlesen

Leichte Technische Hilfe bei Stromausfall

Bei unserem Dienstabend vom 05.10.2017 haben wir in einer kleinen Übung das Betreuen und Retten von Personen sowie leichte technische Hilfe geübt.

Weiterlesen

Umluftunabhängigen Pressluftatemgeräten (PA) und unseren Chemikalienschutzanzügen (CSA) sowie der dazugehörigen Notdekontamination

Am Donnerstag, den 21.09.2017 haben wir uns ausführlich mit unseren Umluftunabhängigen Pressluftatemgeräten (PA) und unseren Chemikalienschutzanzügen...

Weiterlesen

Dienstabend Freiwillige Feuerwehr Voorde

Übungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Voorde der Gemeinde Flintbek.

Weiterlesen

Dienstabend Freiwillige Feuerwehr Großflintbek

Übungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Großflintbek der Gemeinde Flintbek.

Weiterlesen

Dienstabend Freiwillige Feuerwehr Großflintbek

Übungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Großflintbek der Gemeinde Flintbek.

Weiterlesen

Dienstabend Freiwillige Feuerwehr Voorde

Übungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Voorde der Gemeinde Flintbek.

Weiterlesen

Dienstabend Freiwillige Feuerwehr Großflintbek

Übungsabend der Freiwilligen Feuerwehr Großflintbek der Gemeinde Flintbek.

Weiterlesen

50/2017Technische Hilfe (Wetterschäden)

Einsatzort:
Flintbek, Freeweid

Einsatzbeginn:
13.09.2017, 17:48 Uhr

Einsatzende:
13.09.2017, 18:06 Uhr

Einsatzbericht

Gemeldet wurde ein umgestürzter Baum. Es handelte sich jedoch um einen kleineren Ast, der dann vor eintreffen der Einsatzkräfte von Verkehrsteilnehmern beiseite geräumt wurde. Es war kein Einsatz erforderlich.

zurück zur Liste

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

RSS Feed von LFV-SH.de - Aktuelles aus dem Landesfeuerwehrverband S-H


Aktuelle Meldungen vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Alle Jahre wieder … lädt der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein die landesweit berichtenden Medien zu einem Informationstermin ein um über die Gefahren von Kerzen in der Weihnachtszeit und Silvesterfeuerwerk zu informieren. Die Feuerwehrtechnische Zentrale des Kreises Pinneberg in Tornesch-Ahrenlohe war am Donnerstag Schauplatz des Geschehens. Brennende Adventsgestecke und ein in Flammen aufgehender Tannenbaum waren begehrte Film- und Fotomotive. NDR-Reporter Philipp Jess ließ es sich nicht nehmen und schlüpfte selbst in Schutzanzug und Atemschutzmontur und bekämpfte mit einem Trupp der FF Pinneberg einen Entstehungsbrand am Adventskranz.

Artikel lesen »

Montag, 20. November 2017

Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold, Silber oder Bronze, Deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille, Silberne Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbandes und Medaille für Internationale Zusammenarbeit: Der Detusche Feuerwehrverband (DFV) hat bei seiner Ehrungsveranstaltung 35 Männer und fünf Frauen aus dem gesamten Bundesgebiet ausgezeichnet, die sich um das Feuerwehrwesen besonders verdient gemacht haben.

Artikel lesen »

Montag, 06. November 2017

Der Hund im brennenden Wohnzimmer, das Schlangenterrarium im vollgelaufenen Keller, die Katze im Schlafzimmer der gestürzten Seniorin: Feuerwehrangehörige haben im Einsatz häufig mit Tieren zu tun, auch wenn sie nicht direkt Ursache des Alarms sind. Hier ist es hilfreich für die Einsatzkräfte, bereits vor dem Betreten einer Wohnung zu erfahren, ob und gegebenenfalls welche Haustiere sich hinter der Tür verbergen. In Kooperation mit der Tierorganisation „Vier Pfoten" gibt es nun im Versandhaus des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) ein aus Notfallsticker und Notfallkarte bestehende Set für Haustierbesitzer.

Artikel lesen »

Montag, 06. November 2017

ADAC Schleswig-Holstein und Landesfeuerwehrverband SH möchten Kooperation bzw. Angebot im Bereich Fahrsicherheitstraining ausbauen. Seit rund 2 Jahren gibt es nun bereits das Angebot des ADAC-SH für ein Fahrsicherheitstraining für Feuerwehrleute inkl. der dazugehörigen Feuerwehrfahrzeuge. Dazu gehört ein praktisches Fahrtraining auf dem Übungsplatz des ADAC in Boksee oder auf geeigneten Flächen in den Kreisen oder Städten.

Artikel lesen »

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Sorgen und Ängste der Leute nicht noch weiter schüren! Zurzeit wird wieder überall vor fiesen Machenschaften von „Verbrecherbanden" gewarnt, die angeblich die Rauchmelder überprüfen möchten und sich somit Zutritt zu Wohnungen oder Häusern verschaffen wollen. Diese Warnungen kursieren auf Facebook, WhatsApp, im Freundes- oder Familienkreisen. Wir bitten Euch, leitet diese Warnungen NICHT weiter. Schon vor einem Jahr tauchten die gleichen Texte und dubiosen Warnungen überall auf und immer stammt der Text aus „internen" Kreisen der Feuerwehr.

Artikel lesen »

Montag, 16. Oktober 2017

Auf dem Nord-Ostsee-Kanal waren am Samstag 15 Feuerwehrteams aus dem ganzen Land beim diesjährigen Drachenbootwettcup am Start. Die knapp 500 Meter lange Rennstrecke am Kreishafen in Rendsburg war trotz des durchwachsenen Wetters gut besucht. Die Teams (darunter auch eine Jugendfeuerwehr) lieferten sich spannende Rennen und trugen zum Schluss noch in den großen Feuerdrachenbooten das Finale mit je 50 Mann Besatzung aus, bei dem die Frauen und Männer zeigen mussten, dass sie nach den Einzelkämpfen auch wieder gemeinsam in einem Boot schnell vorankommen können.

Artikel lesen »

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Rauchmelder sind mittlerweile ein wichtiger Baustein des Brandschutzes bei Privathaushalten. Da in Schleswig-Holstein schon seit langem die flächendeckende Rauchmelderpflicht besteht, müssten eigentlich überall Rauchmelder in Wohnungen installiert sein. Aber oftmals reiben sich die Einsatzkräfte nur verwundert die Augen - Bei Gesprächen zwischen den Feuerwehren und Bürgern kommt immer wieder zu Tage, dass die Ausstattung mit Rauchmeldern nicht vollständig oder teilweise gar nicht vorhanden ist. Obwohl die Zuständigkeit für die Installation in der Landesbauordnung klar auf den Eigentümer festgeschrieben ist und der Markt eine riesige Palette von Rauchmeldern bietet.

Artikel lesen »

Dienstag, 10. Oktober 2017

Während einer Übung der Freiwilligen Feuerwehr Hanerau-Hademarschen (SH, Kreis Rendsburg-Eckernförde) kam es in der Nacht zu Dienstag zu einem Unfall, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurden neun Feuerwehrkameraden verletzt. Auf einer schmalen Straße bei Oldenbüttel kam das circa 15 Tonnen schwere HLF 20/16 von der Straße ab und kippte seitwärts in einen Graben. Durch den Aufprall wurden zwei der Insassen schwer verletzt. Sieben Feuerwehrleute zogen sich leichtere Verletzungen zu.

Artikel lesen »

Freitag, 06. Oktober 2017

Der zweite Herbststurm des Jahres ist am Donnerstag u.a. kurz aber heftig über Schleswig-Holstein gezogen und hat dabei für Schäden gesorgt. "Xavier" war zwar bereits nach zwei Stunden Richtung Osten abgezogen - die Feuerwehren des Landes haben aber bis in die Nacht immer noch mit seinen Auswirkungen zu kämpfen gehabt. Sieben Menschen kostete der Sturm in Norddeutschland das Leben - zum Glück gab es nach bisherigen Erkenntnissen bisher keine Opfer in Schleswig-Holstein.

Artikel lesen »

Donnerstag, 05. Oktober 2017

Polizei und Rettungskräfte sind rund um die Uhr im Einsatz für jeden von uns - und doch werden sie mitunter an ihrer Arbeit gehindert, beleidigt oder angegriffen. Mit der Kampagne "Stark für Dich. Stark für Deutschland" möchte das Bundesministerium des Innern das gesellschaftliche Klima gegenüber uniformierten Polizei- und Rettungskräften verbessern.

Artikel lesen »